Zurück zum Überblick
Das Leben ist ein ständiger Wechsel

Veränderungen meistern

by Gabriele Kofler

Das Leben ist ein ständiger Wechsel
Jeder Einzelne von uns kommt im Leben immer wieder in Situationen, in denen eine Veränderung, ein Neuanfang oder eine Wende ansteht. Sei es ein Jobwechsel, eine Trennung, die Pension oder auch der Verlust einer nahestehenden Person.

Etwas „Neues” soll ins Leben integriert werden, weil das Alte nicht mehr trägt und auch nicht mehr passt oder möglich ist. Es ist oft nicht leicht, sich von Gewohntem, von alltäglich Bekanntem oder Eingefahrenem zu trennen. Etwas Neues soll gelernt werden.

Bewusst verabschieden
Ein erster wichtiger Schritt ist hier, die Möglichkeit zu erlangen, wieder selbst Einfluss nehmen zu können, also die Handlungsfähigkeit zu erlangen, die aus der Starre, dem Schreck oder der Ohnmacht heraushilft. Der Versuch, einfach weiter zu machen wie bisher, scheitert meist kläglich. Um einen solchen Lebensübergang zu meistern, ist es nötig, zunächst bewusst auf das Vergangene zu schauen, das Gute zu würdigen, dies wertzuschätzen und dankbar dafür zu sein, um es anschließend zu verabschieden.
 
Dies ist oft nicht leicht, besonders bei Trennungen, Scheidungen oder Todesfällen, wenn der Schmerz groß ist und man leicht in Vorwürfe oder Selbstkritik stecken bleibt. Vorwürfe sind jedoch die beste Methode nicht los zu kommen, weil wir uns weiter mit dem, was war beschäftigen und unsere Kräfte an das Vergangene binden. Es ist in dieser Situation von großer Wichtigkeit, nur einen Moment „stehen zu bleiben“, zurückzublicken, sich verabschieden und dankbar zu sein. Ansonsten läuft man Gefahr in der Vergangenheit kleben zu bleiben und wer nur zurückblickt, kann nicht sehen, wohin es geht.

Ressourcen erkennen und nützen
Ist der Abschied gelungen, kann nach Ressourcen, Erfahrungen oder Erkenntnissen gesucht werden, die helfen weiter zu gehen. So gelingt es, die Chancen der Veränderung zu erkennen und  das Neue ins Leben zu integrieren. Das ist sehr hilfreich und mit der Unterstützung  durch Lebensberater/innen leichter machbar. Es ist schon der erste Schritt, um Hilfe und Unterstützung bitten zu können oder sie sich zu holen. Die Kernkompetenz von uns Lebensberater/innen ist, unsere Klienten bei Neuorientierungen, Lebensübergängen und der Suche nach Ressourcen zu unterstützen. Dadurch schwindet das Gefühl, einer Situation ausgeliefert zu sein. So werden Sie wieder handlungsfähig, können selbst auf das eigene Leben Einfluss nehmen und zuversichtlich die Veränderung gestalten.

Kommentar hinzufügen