gruppenmoderation

gruppenmoderation-psychologische-beratung
Back

gruppenmoderation

Moderation ist nicht nur das Beherrschen von Dramaturgie und Technik. Ein guter Moderator oder eine gute Moderatorin „liest“ die Stimmung der Teilnehmer, erkennt etwa, ob er oder sie verstanden wurde, und sieht drohende Konflikte schon im Voraus am Horizont auftauchen. Aktives Zuhören, die Verwendung von Bildern in der Rede und häufiges Wiederholen und Reflektieren helfen, die Diskussion lebendig zu halten. Auch die Fragetechnik will geübt sein: Wie lässt ein Moderator jeden zu Wort kommen? Wie geht man mit Meinungsverschiedenheiten um, wie mit Minderheitenmeinungen?  Unter den professionellen psychologischen Beraterinnen und Beratern gibt es Experten, die sich genau auf diese Fragen spezialisiert haben.