Was wir machen…

Motivation zu gesunder Bewegung

Sportwissenschaftliche Beratung findet für Menschen aller Altersgruppen jeweils die richtige Form und das richtige Maß an Bewegung, die der Gesundheit förderlich sind, und hilft maßgeblich bei Gewichtsreduktion oder Stressabbau. Primäres Ziel ist es, gesunde Bewegungsgewohnheiten in den Alltag zu integrieren. In Zusammenarbeit mit Angehörigen von Gesundheitsberufen lautet das Ziel: ganzheitliche Fitness und gesteigertes Wohlbefinden durch bewusste Bewegung und Sport.

Qualifizierte Beratung

Sportwissenschaftliche Beratung wird ausschließlich von speziell ausgebildeten gewerblichen Expertinnen und Experten angeboten. Als Qualifikation dient der Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung der Studienrichtungen Sportwissenschaften oder Leibeserziehung an einer inländischen Universität oder ein Diplomabschluss in einer Trainerausbildung an einer Sportakademie des Bundes.

Leistung erheben

Sportwissenschaftliche Beratung findet in speziellen Studios, in eigener Praxis, im Freien oder in Betrieben statt und richtet sich an Einzelpersonen oder Gruppen. Ein wichtiger Teil der sportwissenschaftlichen Beratung ist die Leistungsdiagnostik: verschiedene Parameter der individuellen Leistungsfähigkeit werden erhoben z.B. Herzratenvariabilität (HRV), Muskulatur (Kraft&Elastizität), Ausdauerleistungsfähigkeit, Koordination, Kraft, Gleichgewicht, Atmung…… und auf Basis dieser Daten  – auf Wunsch – individuelle Trainingspläne erstellt.

Unser Know-how – Ihr Vorteil

Sportbiomechanik: Die Disziplin der Sportbiomechanik schlägt eine Brücke
zwischen Bewegung, Biologie und Physik.

Mechanik und Biologie

Zwar gelten die Gesetze der Mechanik auch für die sportliche Bewegung, doch der Mensch ist viel komplexer als die starren Körper in der Newton’schen Lehre. Die Biomechanik untersucht, wie Kräfte auf biologische Strukturen wirken; die Sportbiomechanik beschränkt sich dabei auf sportliche Haltungen und Bewegungen des Menschen in Verbindung mit seiner Umgebung.

So steigern wir Ihre Leistung

Die sportmotorische Leistung optimieren und Verletzungen vorbeugen – das sind die Ziele der Sportbiomechanik. Dafür untersucht sie unter anderem den Aufbau der Muskeln und ihre Veränderungen durch gezieltes Training oder analysiert Bewegungsabläufe: Wann wird etwa bei einem Hochspringer welcher Muskel aktiv?

Und wir wissen, WIE wir all das verständlich machen

Sportpädagogik thematisiert als wissenschaftliches Fachgebiet den Zusammenhang von Erziehung und körperlicher Betätigung. Was landläufig als „Turnen“ und „Leibeserziehung“ bezeichnet wird, stellt einen vielfältigen und wichtigen pädagogischen Bereich dar.

Richtige Bewegung – 
ein Kinderspiel

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr." Was landläufig als „Turnen“ und „Leibeserziehung“ bezeichnet wird, stellt einen wichtigen pädagogischen Bereich dar, der auf Bewegung, Spiel und Sport ausgerichtet ist. Denn wenn Bewegung von Kindesbeinen an in den Alltag integriert wird, lassen sich chronische Beschwerden, Überlastung und Schmerzen mindern oder sogar verhindern.

Richtige Bewegung kann man lernen

… und MUSS man lernen, nur dann sind die Grundlagen für ein langes, gesundes Leben geschaffen. Sportpädagogik thematisiert den Zusammenhang von Sport und Erziehung. Dazu werden theoretische Grundlagen für eine auf Bewegung, Spiel und Sport ausgerichtete Praxis entwickelt. Chronische Beschwerden, Überlastung und Schmerzen lassen sich mindern und oft ganz verhindern, wenn Bewegung früh genug in den Alltag integriert wird.